Startseite      Zurück...

Hörnerklang bei "Barock am Rhein"

Eine Reise in die Zeit des Barock erlebten am 23. und 24. August 2014 die Mitglieder der Jagdhornbläser Schloß Fußgönheim und der Reiterlichen Jagdhornbläser Maingau. Gemeinsam traten sie bei der Veranstaltung „Barock am Rhein“ im und rund um das spätbarocke Schloß im Neuwieder Stadtteil Engers (bei Koblenz) auf, welches mit hochkarätigen barocken Konzerten im Schloß und als Open-Air-Veranstaltung auf der Bühne im Schloßhof, Opern-Comedy, barocken Kirchenkonzerten, Gauklern, Musikanten, Stelzenläufern, einem großen Umzug mit Fanfarenzug, einer Pestprozeßion und einem großen Handwerkermarkt mit darstellendem altem Handwerk den Besuchern die barocke Geschichte um Kurfürst Clemens Wenzeslaus von Sachsen lebendig vor Augen führte.
 
Umrahmt von einem prachtvollen Festgelände trugen die beiden Jagdhornbläsergruppen zur fast pausenlosen Unterhaltung der Gäste bei. Im Rahmen mehrerer Auftritte brachten die Bläserinnen und Bläser den Gästen die jagdliche und reiterliche Jagdhornliteratur näher und standen bei Fragen zur Geschichte des Jagdhorns und dem Hintergrund der reiterlichen Auftrittsuniformen Rede und Antwort. Grundlage für die gelungenen Auftritte war insbesondere das im vergangenen Jahr von der Jagdhornbläser-Gilde herausgebrachte Grundrepertoire in B, welches ein Zusammenspiel der beiden Gruppen problemlos ermöglichte.
 
Leider spielte das Wetter nicht immer mit, weshalb Darbietungen auf der Open-Air-Bühne wegen Regens unterbrochen und auch abgesagt werden mußten. Hiervon unbeeindruckt zeigten sich die Bläser, die mit Tenue, Dreispitz und Reitermantel wetterfest auftraten und alles dafür taten, die Regenwolken „wegzublasen“. Dies gelang auch hin und wieder, was letztlich zu einem positiven Resümee des veranstaltenden Engerser Convents e.V. beigetragen haben dürfte.
 
Herzlichen Dank an Petra, Judith und Horst von den Reiterlichen Jagdhornbläsern Maingau, die uns bereitwillig unterstützt und zum Gelingen unserer gemeinsamen Auftritte beigetragen haben. Musik verbindet eben.


Zurück...