Startseite      Zurück...

Schloßbläser erfolgreich beim Bundeswettbewerb in Celle

Erfolgreich nahmen die Jagdhornbläser Schloß Fußgönheim e.V. am XXI. Bundeswettbewerb der Jagdhornbläser-Gilde e.V., dem Verband der reiterli-chen Jagdhornbläser teil und konnten dabei mehrere vordere Platzierungen erreichen. Bei dem Wettbewerb, der vom 17. bis 19 Mai im Niedersächsischen Landgestüt in Celle stattfand und für den sich rund 250 Bläserinnen und Bläser aus dem gesamten Bundesgebiet angemeldet hatten, starteten die „Schloßbläser“ erstmals im Gruppenwettbewerb. Daneben traten einzelne Bläser auch in den Solo- und Duowettbewerben an.
 
Im Gruppenwettbewerb der Stimmung B erreichte der Verein mit den Kürstücken „Jagdritt ab Gut Emkendorf“ und „Reveille“ den zweiten Platz und mit einer Gesamtzahl von 1743 Punkten eine Goldmedaille. Im Register „Solo Parforcehorn in B offene Klasse“ siegte der 1. Vorsitzende des Vereins Jörg Heidemann (Goldmedaille), nachdem er bereits in der Vorrunde die Konkurrenz auf die weiteren Plätze verwiesen hatte. Vicky Merckel erreichte in der offenen Klasse den 6. Rang. Hornmeister Dr. Ingo Dorn trat im Register „Solo Parforcehorn in B Senioren ab 60“ an und erreichte dabei den fünften Platz. Für seine Punktzahl erhielt er die Silbermedaille des Verbandes. Das Duo Vicky Merckel und Jörg Heidemann erreichte bei starker Konkurrenz einen beachtlichen 7. Rang. Der unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Gerd Lindemann stehende Wettbewerb fand auf dem Gelände des niedersächsischen Landgestüts statt, welches auf Grund seiner bis 1735 zurückreichenden Geschichte und der seitdem gelebten Verbindung von Jagd, Reiterei und Pferdezucht eine hervorragende Kulisse für die Wettbewerbe in den historischen Jagdkleidungen der Teilnehmer bot.


Zurück...